Jennys mobile Pferdeschule und Tierheilpraxis - Slogan
Bioresonanz

Die Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt ist eine sanfte und ursachenorientierte  Methode für die gezielte Behandlung von Krankheiten.

Was genau ist Bioresonanz?

Schon in der griechischen Antike wussten die Philosophen: Panta rhei – alles fließt. „Alles (im Leben) ist Schwingung“, sagt auch der Physiker Max Planck. Inzwischen ist es allgemein anerkannt, dass sich auch feste Materie in Schwingung befindet. Elektronen kreisen um Atomkerne, alles ist in Bewegung.
Auch im Körper schwingt jedes Organ und jeder Bereich in einer eigenen Frequenz. Bei Störungen in diesen Bereichen entstehen auch Störungen in den Frequenzen. Diese sind mess- und regulierbar. Dazu wird ein Gerät (Rayocomp PS10 nach Paul-Schmidt) verwendet, das die „richtige Frequenz“ eines Organs mit der im Körper momentan vorhandenen vergleicht. Stimmt sie nicht überein, wird eine Störung angezeigt.
Zur Regulierung der Störung wird nun die „richtige“ Frequenz so lange in den Körper geschickt, bis das gestörte Organ beginnt, sich wieder an die harmonische Schwingung anzugleichen und somit zu gesunden.
Das funktioniert sehr gut, wenn man gleichzeitig die Ursache der Störung herausfindet und abstellt. Denn es leuchtet sicher ein, dass ich mich noch so oft waschen kann (die gestörten Bereiche harmonisieren), ich bleibe nicht sauber, wenn ich mich danach wieder in die Kohlenkiste lege (mich den gleichen Ursachen wieder aussetze).

Auch unsere Tiere sind Tag für Tag den unterschiedlichsten Einflüssen wie Umweltbelastungen, Schadstoffen oder auch psychischen Belastungen ausgesetzt, chronische Krankheiten häufen sich.
Meistens ist es schwierig, wenn nicht gar unmöglich, die Ursachen für gesundheitliche Probleme heraus zu finden. Es werden nur die Symptome behandelt.

Die Bioresonanz nach Paul Schmidt (BnPS) bietet uns die Möglichkeit, Störungen im Organismus und deren Ursachen heraus zu finden sowie diese  
zu beheben.

(Erklärung mit freundlicher Genehmigung von Anke Hermann, www.ah-heilpraktik.de)